Diverse News

Kurz gemeldet

Am Montag (8.10.18) hat sich Jean-Michel in New York mit Antonio Guterres, dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, getroffen. In dem über einstündigen Gespräch ging es um die Zukunft von Autoren und anderen Kreativen und wie die Rolle von Künstlern und Kultur zu positiven Veränderungen in aufstrebenden Ländern und der digitalen Welt beitragen kann. Ein Bild von dem Treffen hat Jean-Michel auf seiner Instagram-Seite gepostet.

 

Die dritte Episode von "Planet Jarre - The Podcast" wurde am Mittwoch veröffentlicht. Darin geht es um das Docklands-Konzert und die generellen Probleme bei der Organisation von großen Outdoor-Konzerten. Zu hören gibt es das Ganze auf Spotify , im iTunes-Store und auf Deezer .

 

Heute in einer Woche, am 19.10. wird Jean-Michel zu Gast beim "Amsterdam Dance Event" sein. Um 14 Uhr wird es dort mit Vertretern des Instrumentenherstellers Native Instruments eine "Session" geben, die allerdings unter dem Titel "In Conversation with Jean-Michel Jarre" läuft - also eher ein Gespräch als ein Live-Act.

 

Am 8. und 9. Dezember wird Jean-Michel ebenfalls zu Gast beim "Inasound"-Festival in Paris sein. Dort wird es allerdings ebenfalls keinen Live-Act geben, sondern Jean-Michel wird dort Gastredner sein. Er ist Ehrenpräsident von INA-GRM, dem Nachfolger der Musikforschungsgruppe, in der Jean-Michel seine ersten Musikexperimente unternahm. Das INA-Archiv hat hierzu ein interessantes Video auch mit einigen älteren Aufnahmen Jean-Michels zusammengestellt.

 

Zur Kurzversion von "Chronologie 1" aus dem Album "Planet Jarre" ist auf Jean-Michels YouTube-Kanal ein neues, computeranimiertes Video veröffentlicht worden (ähnlich dem Video zu "Coachella Opening"). Lustigerweise findet sich dort aber fälschlich die Benennung als "Equinoxe, Pt. 5 (Official Music Video)". NACHTRAG: Das Video wurde inzwischen wieder entfernt.

 

Im spanischen Fernsehen gab es jüngst in der Sendung "Cachitos_tecnopop Vol. 1" seltene Aufnahmen von Jean-Michel im Croissy-Studio im Jahr 1981 zu sehen. Er spielt dabei Magnetic Fields 2 .

 

Derzeit ist Jean-Michel wieder in den USA und gibt dort Interviews. U.a. soll in Kürze eine Story im Magazin "Forbes" erscheinen.

 

Jarre-Fan teddynash, der auch zu unseren Lesern zählt und erst kürzlich mit seinen Interpretationen zum "Planet Jarre"-Cover auch Jean-Michels Aufmerksamkeit erregte, hat sich nun des Themas "Equinoxe Infinity" angenommen. Für Jean-Michel Anlass für einen erneuten Post auf Instagram . Glückwunsch, teddynash! :-)

UPDATE 13.10.: Jarre im deutschen TV

In folgenden Sendungen im deutschen Fernsehen wird Jean-Michel in Kürze zu sehen sein:

21.10.2018, 16:55 h: arte - Metropolis

15.11.2018, 09:05 h - 10:30 h: ZDF - Volle Kanne, JMJ als Talkgast (!)

15.11.2018: 17:45 h - 18:00 h: ZDF - Leute heute

und eventuell noch am

16.11.2018, 23:00 h - 23:45 h: ZDF - Aspekte.

 

Das kürzlich fälschlich unter der Überschrift "Equinoxe 5" hochgeladene "Chronology 1"-Video ist nun mit korrekter Überschrift wieder online und in unserer Videosektion zu finden.

UPDATE 14.10.: Jean-Michel kündigt Autobiographie für 2019 an

In einem Post auf Instagram und Facebook hat Jean-Michel heute bestätigt, dass er an einer Autobiographie arbeitet, die im kommenden Jahr erscheinen wird. Herausgegeben wird das Ganze von Robert Laffont, einem der bedeutendsten französischen Verlage. Wörtlich schrieb er: "Mehr Infos kommen nächstes Jahr... ich muss wieder an den Schreibtisch."

 

UPDATE 15.10.: Ein paar Details zur Autobiographie

Der Verlag hat in seinem Katalog zur Frankfurter Buchmesse noch einige Details zur geplanten Autobiographie von Jean-Michel genannt. Titel des Buches soll wohl "Mélancholique Rodéo - Memoires", nach einem Titel des Albums  "Téo & Téa", sein. Erscheinen soll das Ganze in Frankreich im September/Oktober 2019 und einen Umfang von 400 Seiten haben. In dem Katalog ist auch ein kurzer Textauszug aus der Einleitung zu finden, in dem Jean-Michel vor allem über seine Mutter schreibt und wie sehr es ihn bewegt, dass nach ihr - der unbekanntesten Person der Familie - nun eine Straße in seiner Heimatstadt Lyon benannt wird. Der Textauszug (und auch der Titel) ist in französisch und englisch ("Melancholic Rodeo") dort abgedruckt, es scheint also zumindest noch eine englische Ausgabe des Buches geplant zu sein. Verleger für andere Sprachen werden offenbar noch gesucht: Laut dem Text im Katalog sind derzeit bereits drei Kapitel fertig, das volle Manuskript können interessierte Verleger im Frühjahr 2019 für eine Veröffentlichung im Herbst 2019 erhalten. Man darf gespannt sein.

 

Jean-Michel hat ein neues Video der #jmjseries hochgeladen. Diesmal geht es um das Album "Metamorphoses" und das Millennium-Konzert in Ägypten. Zu finden in unserer Video-Rubrik.

UPDATE 17.10.: Planet Jarre: The Podcast - Episode 4: Electronica

Der vierte Teil des Planet Jarre-Podcasts ist online. Diesmal sprechen Jean-Michel und Matt Berry über das Electronica-Projekt. Zu finden auf Spotify, iTunes und Deezer. Dabei geht es auch Pläne für ein "Electronica 3"-Album.

UPDATE 18.10.: Video zu "Ethnicolor"

Ein neues computeranimiertes Video zur (kurzen) "Planet Jarre"-Version des Titels "Ethnicolor" ist nun online. Zu finden in unserer Videorubrik oder hier.

 

Die ZDF-Journalistin Verena von Derschau hat auf Twitter ein Bild vom Besuch des "Leute heute"-Teams bei Jean-Michel gepostet. Das Interview mit ihm führte Christel Haas. Nochmal zur Erinnerung: Sendetermin ist der 15.11. um 17:45 h.

UPDATE 22.10.: Letztes Video der #jmjseries: Electronica

Das zehnte und damit letzte Video der #jmjseries, in der Jarre über seine 50jährige Karriere spricht ist nunmehr veröffentlicht. Dieses Mal geht es um das umfangreiche "Electronica"-Projekct. Das Video gibt es in unserer Video-Sektion oder auf YouTube.

 

Wer gestern "Metropolis" auf arte verpasst hat, kann sich den ca. 6minütigen Beitrag über die Arbeitsweise JMJs im Studio noch bis 18.01.2019 in der arte Mediathek anschauen.

UPDATE 25.10.: Planet Jarre - The Podcast, "Oxygene 1"-Video

Im letzten Teil von "Planet Jarre - The Podcast" geht es um "Planet Jarre", das neue Album "Equinoxe Infinity", die Zukunft und warum Technik sowohl ein Fluch als auch ein Segen für Musiker ist. Auch diesen Teil des Podcasts gibt es wieder auf Spotify, iTunes und Deezer.

 

Ein weiteres computeranimiertes Video zu einem der auf "Planet Jarre" vertretenen Stücke ist auf Jean-Michels YouTube-Kanal online gegangen. Diesmal zum Stück Oxygene 1 (in voller Länge!). Zu finden auch hier unter "Videos".

 

UPDATE 28.10.: Jarre-Interview in "Eclipsed"

In der aktuellen Ausgabe (November 2018) der Musikzeitschrift "Eclipsed" findet sich ein zweiseitiges Interview mit Jean-Michel, sowie eine Besprechung der "Planet Jarre"-Compilation und eine ganzseitige Anzeige für "Planet Jarre" und "Equinoxe Infinity".

Im Interview spricht Jean-Michel über die Aufteilung von "Planet Jarre", die neuen Tracks darauf, das erneute Remastern für die die Compilation und natürlich auch über "Equinoxe Infinity". Dabei sagt Jean-Michel, dass er auf das neue Album sehr stolz sei. Zudem kündigt er für 2019 auch wieder Konzerte an, größere Special Events aber auch wieder eine Tour.

UPDATE 31.10.: "Planet Jarre: The Podcast" - Bonus Episode über "Oxygene"

Obwohl eigentlich alle Folgen von "Planet Jarre: The Podcast" bereits veröffentlicht sind, gibt es heute noch einmal eine Bonus-Episode, die sich mit der Produktion des Albums "Oxygene" beschäftigt. In dieser Mini-Episode erzählt Jean-Michel, wie er einige der damals völlig neuartigen Sounds kreierte, nämlich durch die Verwendung bestimmter Pedale  und damit den Klang der elektronischen Musik insgesamt veränderte.  

Zu finden auf Spotify, iTunes und Deezer als "Planet Jarre: The Podcast - Bonus Episode: The Sounds Of Oxygene".

 

UPDATE 01.11.: Video zu "The Heart Of Noise (The Origin)" online

Das nächste computeranimierte Video zu "Planet Jarre" ist nun auf Jean-Michels YouTube-Kanal online gegangen. Diesmal für das Stück "The Heart Of Noise (The Origin)", also das ursprüngliche Demo für den Titeltrack von "Electronica 2". Zu finden auf YouTube oder in unserer Videosektion.

UPDATE 03.11.: Interview in "Keys"

Fast wäre es unserer Aufmerksamkeit entgangen: Die aktuelle Ausgabe (11/November 2018) der Zeitschrift "Keys" enthält ebenfalls ein Interview (4 S.) mit Jean-Michel.

Dabei geht es um "Planet Jarre" und natürlich auch "Equinoxe Infinity", um die Show im Planetarium Hamburg, um den Arbeitsbeginn für ein neues Album und die Auswahl von Instrumenten und Klängen dafür.

Jean-Michel erzählt u.a., dass er für "Planet Jarre" nicht unbedingt seine Lieblingstitel ausgewählt hat, sondern Stücke, die am besten in die konzipierten vier Bereiche passen. Zudem sei je nach Audio-Format ein anderes Mastering gemacht worden.

Zudem erklärt er, dass "Coachella Opening" auch auf "Equinoxe Infinity" Verwendung finden wird.

Bei einem neuen Album gebe es bei ihm grundsätzlich ein Konzept. Nur ein einziges Mal habe er mehrere Kompositionen aneinandergehängt ("Téo & Téa") und das Ergebnis habe ihm nicht gefallen.

Bei "Equinoxe Infinity" habe er sich zuerst auf die Instrumente des "Equinoxe"-Albums beschränken wollen, aber nach drei Tagen festgestellt, dass dies ein Fehler sei.

 

Wer die Zeitschrift noch haben möchte, muss sich beeilen, denn bereits am 7. November erscheint das Dezember-Heft. Allerdings kann die November-Ausgabe auch noch direkt beim Verlag bestellt werden, entweder als Printausgabe für 6,90 Euro oder als PDF für 5,90 Euro.

 

UPDATE 11.11.: Interview in FAZEmag

In "FAZEmag" Nr. 81 (November 2018) findet sich ein Interview mit Jean-Michel. Die Zeitschrift nennt sich "Dein Magazin für elektronische Musik", zielt aber vor allem auf den Dance/Techno-Bereich und ist teilweise etwas schwierig zu finden. Im Magazin ist eine kurze Besprechung von "Equinoxe Infinity" zu finden, sowie eine ganzseitige Anzeige für "Planet Jarre" und "Equinoxe Infinity". Etwas außergewöhnlich ist das Jarre-Interview angeordnet: Es befindet sich auf den letzten drei Seiten des Magazins, allerdings auf dem Kopf stehend (im Vergleich zum Rest des Magazins). Auch die Rückseite, die ein großes Foto von Jean-Michel und der Schriftzug "Jean-Michel Jarre" ziert, steht im Vergleich zur Titelseite auf dem Kopf. Man kann also quasi von hinten anfangen zu lesen und hat dann gleich das Jarre-Interview vor sich.

Das Interview selbst wurde während des "Amsterdam Dance Events" im Oktober geführt. U.a. erzählt Jean-Michel darin, dass er den tschechischen Künstler Filip Hodas, der die beiden Cover für "Equinoxe Infinity" entworfen hat, noch nie persönlich getroffen hat, dass Filip Hodas aber genau verstanden habe, was Jean-Michel wollte.

Weiter erläutert er, dass die "Watcher" für ihn die Evolution der Technologie symbolisieren.

Das gedruckte Heft kostet 4,20 Euro. Wer es nicht findet, kann für 3,59 Euro auch eine digitale Version erwerben. Nähere Infos gibt es hier: FAZEmag

 

 

UPDATE 12.11.: Pressekonferenz mit arte in Hamburg - Jarre präsentiert Programmschwerpunkt "Winter Of Moon"

Jean-Michel ist heute in Hamburg und wird dort gemeinsam mit Vertretern des deutsch-französischen Kulturfernsehsenders arte eine Pressekonferenz geben.

UPDATE: Auf der Pressekonferenz hat Jean-Michel seine Zusammenarbeit mit arte in Bezug auf den Themenschwerpunkt "Winter Of Moon" des Kultursenders im Januar 2019 angekündigt.

Er hat dafür *keine* neue Musik komponiert, wird aber den Programmschwerpunkt präsentieren, als eine Art "Programmpate" fungieren.

Auf der Internetseite von arte heißt es dazu:

"Vor bald 50 Jahren betrat zum ersten Mal ein Erdbewohner die Oberfläche des Mondes und die Welt war im Fernsehen live dabei. Grund für ARTE dem faszinierenden Himmelskörper mit dem „Winter of Moon“ vom 6. bis 20. Januar 2019 einen halben Mondzyklus lang anregende Fernsehunterhaltung zu widmen. Der Mond zieht seit jeher Künstler, Philosophen und Forscher in seinen Bann - und überall auf der Welt pflegen „Mensch und Mond“ ein besonders inniges Verhältnis. Doch der Mond ist nicht nur romantischer Sehnsuchtsort, sondern interessiert aktuell auch als lukratives Geschäftsmodell und Rohstofflieferant. Die Frage „Wem gehört der Mond?“ beschäftigt Nationen, Wissenschaftler erforschen, wie „Überleben auf dem Mond“ gelingen könnte und auch Privatleute dürfen vom „Ticket zum Mond“ träumen. Die Mondreise im ARTE-Programm startet mit dem Oscar-gekrönten Spielfilm „Apollo 13“, in dem Regisseur Ron Howard mit Starbesetzung die wahre Geschichte der dramatischen Mondmission des Jahres 1970 erzählt. Weitere Höhepunkte sind Duncan Jones Zukunftsthriller „Moon – Die dunkle Seite des Mondes“, Neil Jordans Horror-Märchen „Die Zeit der Wölfe“ und Federico Fellinis „Die Stimme des Mondes“. Mit dem „Winter of Moon“ überträgt ARTE das Erfolgskonzept der langjährigen „Summer of“-Reihe auf ein Thema, das zugleich Geschichte und Zukunft der Menschheit spiegelt. Präsentiert wird der Schwerpunkt von dem französischen Elektropionier Jean-Michel Jarre. Seine Kompositionen gelten als Musik gewordene Science-Fiction – und zu einem Konzert auf dem Mond würde er nicht nein sagen."

 

Hier noch ein Bericht dazu vom Stern. Text und Bild stammen von der dpa und kommen identisch auch in anderen Medien vor. U.a. wird im Rahmen des Programmschwerpunkts auch nochmal die Jarre-Doku " A Journey Into Sound" gezeigt.

UPDATE 13.11.: Interview auf "Das Filter" und in "Galore"

Ein sehr interessantes und lesenswertes Interview mit Jean-Michel findet sich auf der Kultur- und Gesellschaftsplattform Das Filter . Darin geht es u.a. um Überwachung, das neue Album, KI und die Zukunft, Streaming und Urheberrecht.

 

Auch in der Ausgabe Nr. 31 der Interview-Zeitschrift "Galore" gibt es offenbar ein Interview mit Jean-Michel, auch wenn sein Name auf dem Cover gar nicht genannt wird. Die nächste Ausgabe erscheint am 12. Dezember, bis dahin sollte man das Heft noch finden können. Das Heft kann über den Buchhandel bezogen werden, in Bahnhofskiosken oder über die auf der Website genannten Verkaufsstellen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.

Kommentar von Dominique |

Herzlichen Dank fürs Update!!!

Das Interview auf "Das Filter" ist sehr interessant und beeinhaltet nicht unbedingt 08/15 Fragen.

Und die "Galore" werde ich auch mal überprüfen. :)

Kommentar von Dominique |

Hier nochmal die dpa Mitteilung zur Pressekonferenz auf Stern.de:

https://www.stern.de/kultur/tv/jubilaeum-2019-arte-erinnert-mit--winter-of-moon--an-mondlandung-8443878.html?utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard&fbclid=IwAR0-apd-A48CfWXjjxa7K44Fr98ZOMVvZi2YMjW0-B_3nxYGUHZyskDQuj0

Kommentar von Jarre-Fan |

JMJ im Interview beim Amsterdam Dance Event (auf Englisch):

https://www.YouTube.com/watch?v=a0O1SFGR1so

JMJ bestätigt hier nochmals 'Electronica 3' (Pos. 10:45), was er jedoch als Seitenprojekt neben Studio- oder Live-Alben und Tour ansieht.

Ab Pos. 7:18 beantwortet JMJ auch nochmals die Frage nach einer Wiederveröffentlichung seiner bisherigen Konzerte auf DVD bzw. Blu-ray. Wenn die Produktionsrechte geklärt und die Probleme mit der damaligen Aufnahmequalität gelöst sind, so würde er vielleicht ein Best-Of seiner bisherigen Konzerte herausbringen.

Kommentar von Heike |

In Berlin (Zollernhof-Studios) ging das. Einfach hingehen und hinsetzten. ;-) Ist aber auch schon mehr als ein Jahrzehnt her. Heute wird es vermutlich (schon aus Sicherheitsgründen) nicht mehr spontan möglich sein.
Man kann aber sicher anrufen und fragen ob es eine Gästeliste für die Live-Sendung gibt . Vielleicht hast Du Glück !?

Kommentar von Dominique |

Ich würde gerne nach Düsseldorf, aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass man auch Fans ins Studio lässt.

Kommentar von Heike |

Meine Idee war ein "Schuss in den Ofen" :-( . Ich war davon ausgegangen, dass "die volle Kanne" auch im ZDF- Hauptstadtstudio Berlin produziert wird. Habe ich mit dem ZDF-Morgenmagazin verwechselt.

Dominique gehst du hin ? (Düsseldorf)

Kommentar von Heike |

Dann weiß schon, wo ich am 15.11 hingehen werde ;-)
...Hoffentlich kommt mir nichts dazwischen !

Kommentar von Jarre-Fan |

Jean-Michel, der Bastler. Wie entsteht eigentlich der typische Jarre-Sound? Ein Arbeitsbesuch im Studio des Altmeisters in Paris:

https://www.arte.tv/de/videos/085671-000-A/jean-michel-der-bastler/

Kommentar von teddynash |

@Dominique: Danke !!! Die Wachters haben mich echt inspitiert. :-) Könnte bestimmt noch mehr machen, aber man sollte da nicht übertreiben. Aber falls jemand für später noch eine Idee hat, immer gerne. Die Mond Idee stammt nämlich auch von einem Jarre Fan der mich angeschrieben hat.

Nice Weekend teddynash.

Kommentar von Jarre-Fan |

Die Idee des 'Ethnicolor'-Videos würde gut ins Hamburger Planetarium passen - als Projektion einer Sternenreise zum Planeten Jarre .... :-)

Frage: Gibt es bereits Berichte zu den Verbesserungen der 'Planet-Jarre'-Show im Hamburger Planetarium?

16 weitere Show-Termine für 2018:

Sa, 03.11.18, 21:00 Uhr
So, 04.11.18, 17:15 Uhr
Fr, 09.11.18, 21:30 Uhr
So, 11.11.18, 17:15 Uhr
Sa, 17.11.18, 21:00 Uhr
So, 18.11.18, 17:15 Uhr
Mi, 21.11.18, 21:00 Uhr
Fr, 30.11.18, 21:30 Uhr
So, 02.12.18, 17:45 Uhr
Mi, 05.12.18, 18:00 Uhr
Do, 13.12.18, 21:00 Uhr
Mi, 19.12.18, 17:30 Uhr
Fr, 21.12.18, 20:30 Uhr
Do, 27.12.18, 17:30 Uhr
Fr, 28.12.18, 20:15 Uhr
So, 30.12.18, 19:00 Uhr