News

Starmus, Pop Corn, The Eye And I

Nach außen hin ist es momentan ziemlich ruhig, was aber meist bedeutet, dass sich hinter den Kulissen viel tut.

  • Jean Michel wird am 12. Mai 2024 um 19 Uhr mit einem Open-Air-Konzert das Starmus-Festival in Bratislava eröffnen. Eine Pressekonferenz mit der offiziellen Konzertankündigung, bei der auch weitere Details zur Show enthüllt werden sollen, ist für die kommende Woche geplant. Da noch eine Reihe von organisatorischen Dingen zu klären waren, wird das Konzert bis dahin auf der Festival-Website noch recht geheimnisvoll ohne die Nennung von Jarres Namen als "spektakuläres Eröffnungskonzert im Herzen der Stadt" angekündigt.
    Nach den uns vorliegenden Informationen ist dies in der Tat keine Übertreibung. Das Konzert wird einige Überraschungen beinhalten, darunter auch einen sehr namhaften musikalischen Gast. Viele Fans, die die jüngsten Jarre-Projekte eher kritisch gesehen haben, dürften positiv überrascht werden.

  • Etwas überraschend wurde am vergangenen Donnerstag Jean-Michels Cover-Version des Songs "Pop Corn" in digitaler Form wiederveröffentlicht. "Pop Corn" wurde 1969 von Gershon Kingsley komponiert und aufgenommen. 1971 nahm der Keyboarder Stan Free unter dem Pseudonym "Hot Butter" das Stück neu auf und landete damit einen internationalen Hit, der in Deutschland sogar Platz 1 belegte. 1972 nahm auch Jarre eine Cover-Version des Stücks auf, die er als 7"-Vinyl-Single unter dem Pseudonym "Pop Corn Orchestra" veröffentlichte. Die B-Seite enthielt den Jarre-Track "Blackbird", der unter dem Titel "Bridge Of Promises" bereits auf Jarres erstem Album "Deserted Palace" zu finden war. Als Komponist des nun ebenfalls digital wiederveröffentlichten Tracks "Blackbird" ist auf der damaligen Vinyl-Single das Jarre-Pseudonym "Jammie Jefferson" angegeben.
    Die Veröffentlichung rührt daher, dass Jarre vor einiger Zeit die Rechte an seinen alten Werken an den Musikverlag BMG verkauft hat, der nun diese Single neu veröffentlicht hat. Das lässt hoffen, dass künftig vielleicht noch weitere Jarre-Raritäten das Licht der Welt neu erblicken könnten.

  • Jean-Michel wird auf dem "Istanbul Digital Art Festival" zu Gast sein, das vom 2. bis 5. Mai in der türkischen Metropole stattfindet. Dabei wird das von Jean-Michel und dem taiwanesischen Digitalkünstler Hsin-Chien Huang produzierte VR-Werk "The Eye And I" zur Aufführung kommen. "The Eye And I" hatte im November vergangenen Jahres Weltpremiere auf dem Internationalen Filmfestival in Genf und enthält von Jean-Michel extra dafür neu komponierte Musik.

Das JARRELOOK-Team wünscht allen Frohe Ostern!

 

UPDATE 10.04.: Starmus kündigt Pressekonferenz für morgen an

Das Starmus-Festival hat für morgen Vormittag (11.04.2024) eine Pressekonferenz angekündigt. Diese wird live bei Facebook übertragen (auch für Leute ohne eigenen Facebook-Account zu sehen) und soll um 11 Uhr unserer Zeit (Sommerzeit) stattfinden. Dabei sollen das Lineup des Festivals und "aufregende Entwicklungen" für Starmus VII verkündet werden, heißt es.

Bei der Pressekonferenz werden anwesend sein:

  • Garik Israelian, Gründer und Vorsitzender von Starmus
  • Jean Michel Jarre, legendärer Musiker und neues Mitglied im Starmus-Beirat
  • Sir Brian May (zugeschaltet), Gitarrist von Queen und Astrophysiker
  • Richard Marko, CEO von ESET und
  • Josef Kausich, CEO der VUB Banka.

Dabei soll es eine "besondere Ankündigung über ein Konzert des legendären Jean-Michel Jarre" geben.

Weitere Punkte sind:

  • Vorstellung des Starmus Camp and City Programms
  • Spannende Neuigkeiten auf der Liste der kommenden Musik-Headliner und
  • eine besondere Präsentation der neuen Partnerschaft mit VUB.

Jarrelook wird natürlich berichten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

Kommentar von Jarre-Fan |

Im 'eclipsed' Rock-Magazin vom April 2024 gibt es auf Seite 102 einen Promi-Buchtipp von Jean-Michel Jarre. Er empfiehlt den Roman 'Vernichten' (franz. Originaltitel: Anéantir) von Michel Houellebecq aus dem Jahr 2022. Der Roman handelt von einem hochrangigen Ministerialbeamten um das Jahr 2027 kurz vor und nach den Präsidentschaftswahlen in Frankreich.