"Planet Jarre"-Premiere in Hamburg und "Equinoxe Infinity"

Kaum ist man mal zwei Tage in Hamburg, schon überschlagen sich die Ereignisse...

Nachdem Ihr alle ja schon fleißig diskutiert und Infos gesammelt und gepostet habt (danke dafür!) meldet sich auch das Jarrelook-Team wieder aus Hamburg zurück. Die Möglichkeiten direkt zu berichten waren für uns leider etwas eingeschränkt, aber wir wollen hier nun nochmal alle Neuigkeiten zusammenfassen und auch ergänzen.

Zunächst als Nachtrag hier noch das bislang letzte Video der jmjseries über Music For Supermarkets, Zoolook und MIDI: https://www.youtube.com/watch?v=xQDrmDFQdM8&feature=youtu.be

Der Live-Stream des Talk im Planetarium war offenbar tatsächlich nur als instagram-Story und somit nur über die mobile App zu sehen. Das ging aus der Vorankündigung des Streams leider nicht hervor.

Der Bericht von Jens aus Hamburg war ja schon sehr ausführlich, enthält aber noch ein paar Ungenauigkeiten.

Insgesamt hatten sich etwa 250 geladene Gäste im Planetarium eingefunden, darunter auch zahlreiche Pressevertreter, inklusive mehrerer Fernsehteams. Wie Jens schon schrieb, liefen auf zahlreichen Bildschirmen Jarre-Videos und an einem Stand in der Ecke gab es tatsächlich schon "Planet Jarre" in allen Formaten käuflich zu erwerben. Getränke gingen aufs Haus. ;-)

Die eigentliche Show fand im Kuppelsaal im 1. OG des Planetariumsgebäudes statt. Auf einer kleinen Bühne waren zwei Stühle aufgebaut, auf denen zwei Mikrofone lagen.

Ein Vertreter von Sony Music begrüßte dann die Anwesenden und entschuldigte sich dafür, dass die ganze Veranstaltung auf Englisch ablaufen werde, da auch einige internationale Pressevertreter anwesend seien. Schließlich begrüßte er Jean-Michel und Max Dax, der das Interview führen würde. Max Dax ist allerdings kein "Sony-Journalist", sondern ein durchaus renomierter Publizist, Journalist, Fotograf und Grafiker. Er gründete 1992 die Zeitschrift "Alert", die erste Zeitschrift im deutschsprachigen Raum, deren Textbeiträge ausschließlich aus Interviews bestanden. 2003 war er Chefredakteur des WOM-Journals und von 2007 bis 2010 Chefredakteur des Musikmagazins "Spex". Er schrieb für Welt am Sonntag und Taz und ist seit 2011 Chefredakteur des Printmagazins "Electronic Beats". Das aber nur am Rande.

Max Dax wies Jarre daraufhin, dass es in Hamburg eine "Jarre-Straße" gäbe (er sagte zwar "Jarre-Stadt", meinte aber wohl die Straße). Jarre entgegnete, dass in seiner Heimatstadt Lyon nun eine Straße nach seiner Mutter benannt werde.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs ging es u.a. darum, dass Jean-Michel "Oxygene" in der Küche seiner damaligen Wohnung aufgenommen habe. Er fand es sehr amüsant, dass er häufig in Interviews sage, dass elektronische Musik zu produzieren für ihn wie kochen sei und er sein erfolgreichstes Album in der Küche aufgenommen habe.

Jean-Michel sprach auch davon, dass er eigentlich keine Compilations mag, da dadurch ja immer einzelne Stücke aus ihrem Kontext gerissen würden. Für "Planet Jarre" habe er sich aber ein besonderes Konzept ausgedacht, in dem der die Stücke nach seinen vier Kompositionsweisen einteile. Es seien auch nicht zwangsläufig seine Lieblingsstücke, sondern diejenigen, die hier am besten zusammenpassen würden.

Zum Cover von "Oxygene" erklärte Jean-Michel, dass andere Künstler bei diesem Albumtitel vielleicht eine Gasflasche o.ä. als Coverbild genommen hätten. Er aber habe etwas anderes haben wollen. Dass es ein bereits bestehendes Bild gab, das genau zu seiner Idee passte und dass damit auch ein anderer Künstler damals schon in die gleiche Richtung gedacht habe wie er selbst, habe ihm sehr gefallen, so Jean-Michel. Er habe auf dem Cover ein Oxymoron verwenden wollen, also eine Figur, ein Bild, aus zwei sich eigentlich widersprechenden Dingen.

Wie Jens schon schrieb, wurden Jean-Michel und Max während des Talks gefilmt und das Bild an die Kuppel projiziert.

Zum Schluss ließ Jean-Michel dann die Bombe platzen (die dank Amazon ja nur noch ein Böller war) und kündigte für den 16. November die Veröffentlichung von "Equinoxe Infinity" an. Hauptinspiration, so Jean-Michel, sei für ihn das Cover mit den vielen "Watchers", wie er sie nannte, gewesen.

Anders als bei Oxygene soll das Album aber keine direkte Fortsetzung von "Equinoxe" sein, die er ohnehin nicht so mag. Stattdessen habe er sich vorgestellt, was die "Watchers" wohl heute, 40 Jahre später, machen würden. Die Musik beschrieb er als "Equinoxe auf Steroiden". Zudem soll es zwei unterschiedliche Cover-Artworks geben.

Nach ca. 45 Minuten endete der Talk und die Show begann. Sie dauerte ca. 50 Minuten und es kamen entgegen der Ankündigung sogar 13 Stücke aus "Planet Jarre" zum Einsatz (keine Garantie für die Reihenfolge): Industrial Revolution 2, Oxygene 2, Oxygene 4, Millions Of Stars, Coachella Opening, Zoolookologie, Oxygene 19, Revolutions, Oxygene 17, Stardust, Exit, Souvenir Of China und zum Schluss Oxygene 20.

Die Show selbst wurde vom Planetarium in Zusammenarbeit mit Jarre entwickelt. Im Hamburg Journal des NDR sagte Jean-Michel zwar "Wow" zur Planetariumsshow. Gleichzeitig heißt es dort aber auch, dass er noch ein paar Verbesserungsvorschläge habe...

Ein kurzer Eindruck vom Beginn der Show ist auf Instagram zu finden: https://www.instagram.com/p/BnqCUAkBvVy/

Im Anschluss an die Show, während der es auch immer wieder Beifall gab, wurden Jean-Michel und Max Dax noch einmal vom Sony-Vertreter auf die Bühne gebeten. Da Jean-Michel vor kurzem seinen 70. Geburtstag feierte, habe man sich seitens Sony überlegt, was man ihm denn zum Geburtstag schenken könne. Die Antwort: Einen Stern! Genannt habe man ihn "Planet Jarre", auch wenn ein Stern natürlich kein Planet sei. An die Planetariumskuppel wurde dann noch das entsprechende Zertifikat und das Sternbild Steinbock projiziert, wo die genaue Lage des Sterns angezeigt wurde. Jean-Michel zeigte sich beeindruckt und meinte, er müsse dort bei Gelegenheit einmal nachschauen, ob im Garten alles in Ordnung sei.

Im Anschluss hatte Jarre noch weitere Interviewtermine, während sich die Gäste wieder nach unten begeben mussten und sich weiter an Getränken gütlich tun und sich über das Gesehene austauschen konnten.

Hier noch ein paar Fotos von den Interviews: https://www.instagram.com/p/BnotBSMhxQU/

Eine Autogrammstunde im eigentlichen Sinne gab es nicht.

Auch heute hatte Jarre noch weitere Interviewtermine.

Hier noch Links zu Medienberichten:

Sat1 Regional: https://www.sat1regional.de/elektro-pionier-jean-michel-jarre-feiert-50-jaehriges-jubilaeum/

NDR Hamburg Journal: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburg-Journal,sendung815766.html (ab 21:58).

Grenzecho (allgemein zu Planet Jarre, nicht zur Hamburg Show): https://www.grenzecho.net/region/ausland/planet-jarre-50-years-of-music-kein-oedes-best-of-album

Die Sendung "Brisant" bringt ein Interview mit Jean-Michel, das kürzlich in Berlin aufgenommen wurde. Geplant war die Ausstrahlung für heute (13.9.) oder morgen (14.9.). Da Jarre heute kein Thema war, dürfte die Ausstrahlung morgen anstehen.

Zu "Equinoxe Infinity":

Die beiden Cover von "Equinoxe Infinity":

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/A1fjxujKIJL._SL1500_.jpg

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71EaCWWm4QL._SL1500_.jpg

Auf Amazon ist folgende Trackliste aufgeführt (auch die Laufzeiten der Stücke sind zwischen bekannt):

  1. The Watchers (Movement 1)  2:57
  2. Flying Totems (Movement 2)  3:53
  3. Robots Don't Cry (Movement 3)  5:44
  4. All That You Leave Behind (Movement 4)  4:00
  5. If The Wind Could Speak (Movement 5)  1:32
  6. Infinity (Movement 6)  4:13
  7. Machines Are Learning (Movment 7)  2:07
  8. The Opening (Movement 8)  4:16
  9. Don't Look Back (Movement 9)  3:35
  10. Equinoxe Infinity (Movement 10)  7:32

Als Formate listet Amazon eine LP, eine CD (sowohl als Jewel-Case als auch als Digipack) und ein Deluxe-Boxset auf, das 4 Disks enthalten soll und zwar zweimal die originale "Equinoxe" und zweimal "Equinoxe Infinity" (vermutlich jeweils als LP und CD).

Folgender Text wurde bereits zum neuen Album veröffentlicht: Mit EQUINOXE INFINITY erscheint zum 40sten Jubiläum des Originals ein brandneues EQUINOXE Album. 1978 komponierte und Produzierte Jean-Michel Jarre ein Album, welches die Musik unserer Zukunft widerspiegeln sollte und damit in die elektronische Musikgeschichte revolutionierte. Als tragendes Element ging es auf EQUINOXE um die Watchers (die Beobachter), die auf dem ursprünglichen Album Cover in unendlicher Zahl zu sehen waren. Wer sind diese Watchers? Beobachten sie uns? Sind sie Freund oder Feind? Diese Watchers waren 1978 in einer aufstrebenden Zeit von Technik und Neuerungen ein Symbol für Maschinen die uns beobachten, eine frühe Vision dessen, was uns die Zukunft bringen würde. Auf EQUINOXE INFINITY führt Jean-Michel Jarre diesen Gedanken fort. Gleich mit zwei Covern erscheint das neue Werk. Die eine Version verkörpert eine Zukunft, in der der Mensch in Einklang mit der Natur lebt. Die andere Version zeigt die Zerstörung, die Maschinen und Menschen über den Planeten bringen könnten. Für den als Innovator und Pionier bekannten Jarre ist das Thema Artificial Intelligence und Man vs Machine das wichtigste und brisanteste Thema für die Menschheit der Zukunft. Für seine Gedanken wurde Jarre 2017 mit der Stehen Hawkins Medal of for Science ausgezeichnet. EQUINOXE INFINITY ist der Soundtrack für diese zweiseitige Zukunftsvision. Das Cover kann bei der Bestellung nicht ausgewählt werden. Die Auswahl erfolgt auf Künstlerwunsch nach dem Zufallsprinzip.

Hier gibt es wohl schon das Cover des Boxsets zu sehen (oder zumindest einen Entwurf): https://media1.jpc.de/image/w600/front/0/0190758764320.jpg

Vermutlich morgen (14.9.) wird auf den offiziellen Kanälen ein animiertes Video online gehen, dass auch erste Musik aus dem neuen Album enthält.

Ausserdem sagte uns Jean-Michel in einem kurzen, persönlichen Gespräch, dass er mit der Arbeit an "Equinoxe Infinity" im August letzten Jahres mit ersten Demos begonnen habe und das Album zwar nicht unbedingt rhythmischer aber "more powerful" als "Equinoxe" sein werde.

Und hier eine erste Hörprobe von "The Watchers" (scheint aber nicht mit jedem Browser zu funktionieren, in Firefox funktionierte es bei mir): https://itunes.apple.com/jp/album/equinoxe-infinity/1435149472

Bilder aus Hamburg folgen noch.

UPDATE 14.09.:

Seit heute ist "Planet Jarre" offiziell erhältlich.

Doch ohne Pause rückt natürlich gleich das am Mittwoch angekündigte neue Studioalbum "Equinoxe Infinity" ins Blickfeld. Sony Music hat auf YouTube den ersten Titel daraus - "The Watchers" veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=ytd-i6fNWzY .

Mittlerweile ist es auch auf mehreren Plattformen als Download käuflich zu erwerben, u.a. auf Amazon.de, iTunes oder Qobuz.

Zudem scheint es, dass Jean-Michel am Sonntag in einer Woche, also dem 23.09. ein Konzert im saudi-arabischen Riad geben wird, das den Titel "The Green Concert" tragen wird.

Schauplatz ist das "King Abdullah Financial Center" im Norden der Stadt. Das Konzert soll 1 h 45 min dauern, Einlass ist ab 20 Uhr. Es sollen "visual techniques, architectural lights and light effects" sollen zum Einsatz kommen.

 

Auf der offiziellen Website, Facebook und Instagram ist der bereits gestern angekündigte Animations-Trailer zu "Equinoxe Infinity" veröffentlicht worden, zu finden auch in unserer neuen Video-Rubrik.

Gleichzeitig sind noch ein paar weitere Details zum neuen Album bekannt geworden. Die LP-Version wird als "Schwergewicht" auf 180g-Vinyl veröffentlicht, die CD als Digipack.

Das Boxset wird sowohl das "alte" Equinoxe-Album als auch "Equinoxe Infinity" als LPs und als Vinyl-Replica-CDs sowie mit Scratchcards für den Download beider Alben veröffentlicht. Zudem sind in der Box 4 Poster mit den Artworks in "Supersize" enthalten.

 

Und hier noch weitere Medienberichte:

Brisant-Website (leider war aber kein Bericht in der heutigen Sendung)

Hamburger Abendblatt

soundsandbooks.com

amusio.com  (ganz am Ende der Seite)

UPDATE 15.09.: Open Air-Konzert in Hamburg?

Für Planet Jarre wird inzwischen auch auf Plakatwänden Werbung gemacht.

Das Hamburger Abendblatt hat nicht nur über die Veranstaltung im Planetarium berichtet, sondern am nächsten Tag auch noch ein Interview mit Jean-Michel geführt. Unter der Überschrift "Musikstar Jarre will ein Freiluftkonzert in Hamburg spielen" spricht er darin u.a. über seine Mutter und wie sie ihn politisch geprägt habe. Er denke nicht, dass die Welt so schlecht sei, wie man beim Anhören der Nachrichten vermuten könne und ist der Meinung, dass Franzosen und Deutsche Europa mit ihrer Kultur zusammenhalten.

Weiterhin bezeichnet er Hamburg als eine seiner Lieblingsstädte in Europa. Und: "Ich würde hier gern ein großes Freilichtkonzert geben. Ich mag das Lebensgefühl hier, die Leute sind ziemlich cool, und alles ist so friedlich.“ Das lässt natürlich hoffen, auch wenn es bisher nur sehr allgemein formuliert ist. Man wird sehen.

Das ganze Interview gibt es hier: Hamburger Abendblatt . Leider ist das Interview inzwischen hinter einer Bezahlschranke verschwunden.

Wie die Herstellung der Vinyl-Platten von "Planet Jarre" vonstatten geht, kann man nun in einem YouTube-Video sehen, das Ihr auch in unserer Videorubrik anschauen könnt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 9?

Kommentar von Jarre-Fan |

Video 10 von 10 aus der JMJ-Series, Jahr 2015 (Electronica):
https://www.YouTube.com/watch?v=EpWyRL-dGEQ

Video 9 von 10 aus der JMJ-Series, Jahr 2000 (Metamorphoses):
https://www.YouTube.com/watch?v=jT4Wf5poDnw

Kommentar von Jarre-Fan |

Video 8 von 10 aus der JMJ-Series, Jahr 1997 (Oxygene 7-13, Moskau):
https://www.YouTube.com/watch?v=t3vTgVRGULQ

Kommentar von Jarre-Fan |

'FLYING TOTEMS (movement 2)' ist jetzt ebenso in den dt. Download-Stores erhältlich:

https://www.Qobuz.com/de-de/album/equinoxe-infinity-jean-michel-jarre/aswud9d2rs5bc

https://www.Amazon.de/dp/B07H3WRMDB/

https://iTunes.apple.com/de/album/equinoxe-infinity/1435149472

Kommentar von Stefan Hartmann |

Hi, Leute - für alle, die es noch nicht gesehen haben und sehen/hören wollen
anbei das neue Youtube - Video der Equinoxe Infinity - Scheibe Flying Totems ("Movement 2"):

https://youtu.be/vd4DHJAddVg

Kommentar von Jarre-Fan |

Bei 'Equinoxe Infinity' ist der zweite Track - FLYING TOTEMS (movement 2) jetzt offiziell im japanischen iTunes-Store erhältlich:

https://iTunes.apple.com/jp/album/equinoxe-infinity/1435149472

Kommentar von Jarre-Fan |

Video 7 von 10 aus der JMJ-Series, Jahr 1992 (Chronology):
https://www.YouTube.com/watch?v=Uy17qBxqeDU

Kommentar von Tom |

Ich muss ehrlich sagen wenn das Download Flying Totem echt ist, wird Equinoxe Infinity das beste Album seit langem.. The Watches und eben das Stück passen perfekt.. aber ich lasse mich überraschen und freue mich meeegggaaa

Kommentar von teddynash |

Find ich gut... Möchte keine weiteren Tracks hören und nun 51 Tage warten ! Puuhh... Eine lange Zeit...

Kommentar von Heike |

Der Stream und die Downloadmöglichkeit von "FLYING TOTEMS (movement 2)" wurde entfernt. (Ob die Anwälte so schnell reagiert haben ?? ;-) )

Kommentar von Heike |

Danke für die Hinweise Dominique !

Immerhin haben JMJ und Claude gestern ein kurzes Video rund um die Konzerte in Riad gepostet. (Ich bin nicht sicher ob Männlein und Weiblein wirklich getrennte Konzerte erlebt haben - sieht auf dem Video nicht danach aus)

Den Link kann ich mir hier sparen, weil das Video nur unter Freunden verteilt wurde.