Remix-Sieger, Urheberrechtsreform etc.

Sieger des Remix-Wettbewerbs von Native Instruments etc.

Die Sieger des vor einiger Zeit von Native Instruments und Metapop ausgerufenen Remix-Wettbewerbs zum "Equinoxe Infinity"-Album sind inzwischen gekürt worden.

Es handelt sich zum einen um den DJ Yuuki Remix von "Robots Don't Cry", der allerdings mit dem Original praktisch nichts gemein hat ( zu finden hier ) und um den Thought Criminal - Krotch & Killz Remix von "Infinity (zu finden hier), der doch noch einen gewissen Wiedererkennungswert hat.

 

Jean-Michel hat, in seiner Eigenschaft als Präsident der CISAC (des Dachverbands der Verwertungsgesellschaften), die Verabschiedung der Urheberrechtsreform durch das europäische Parlament begrüßt. Das wird auf seinen Social Media-Kanälen heiß diskutiert und hat ihm wohl auch schon einige Hasskommentare eingebracht.

Inwieweit diese Reform Auswirkungen gerade auch auf die ja selbst häufig sehr kreativen und von seinen Werken inspirierten Fans haben wird, bleibt abzuwarten...

 

UPDATE 02.04.: Geheimnisvoller Facebook-Post

Auf seiner Facebook-Seite hat Jean-Michel heute einen geheimnisvollen Post hinterlassen. Neben einem Foto des Gebäudes der Pariser Philharmonie schrieb er den Satz: "Preparing something very exciting for you this week at Philharmonie de Paris." Sprich, er bereitet diese Woche dort etwas "sehr aufregendes" für uns vor.

Sehr wahrscheinlich geht es dabei um die Ausstellung "Electro - De Kraftwerk à Daft Punk", die dort vom 9. April bis zum 11. August stattfindet. Mit der Ausstellung soll die Geschichte der elektronischen Musik von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit. Dabei gibt es die verschiedensten Ausstellungsstücke zu sehen: Fotos, Skulpturen, Installationen und Instrumente. So soll Jean-Michel dort einige in einem "imaginären Studio" eine Auswahl aus seiner persönlichen Sammlung seltener Synthesizer-Exemplare ausstellen, Kraftwerk zeigen 3D-Projektionen und Daft Punk steuern eine Installation bei. Auch Synthesizer-Pionier Robert Moog wird gewürdigt. Laurent Garnier hat einen speziellen Soundtrack für die Ausstellung entwickelt. Die Ausstattung der Räume soll an einen Rave erinnern. Auch Konzerte stehen auf dem Programm, so werden dort z.B. vom 11. bis 13. Juli Kraftwerk auftreten. Ein Jarre-Konzert ist aber leider nicht geplant.

Weitere Infos gibt es (in französisch) hier.

 

UPDATE 03.04.: "Electro"-Ausstellung in Paris

Bei der geheimnisvollen Ankündigung auf Jean-Michels Facebook-Seite ging es in der Tat um die Ausstellung "Electro" in der Pariser Philharmonie. Auf Instagram hat Jean-Michel ein Bild vom "Work In Progress" gepostet, also vom Aufbau seiner dort ausgestellten Instrumente: Electro . Darauf sieht man, dass auch die Laser Harp zu den Ausstellungsstücken gehört. Ob man darauf auch spielen darf, ist nicht bekannt. Der Glaskasten lässt eher vermuten, dass das nicht der Fall sein wird.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.