Sieger des "Eon"-Remix-Wettbewerbs gekürt

Sieger des "Eon"-Remix-Wettbewerbs

Mitte April rief Jean-Michel die Fans dazu auf, ihm Remixe von Ausschnitten aus der "Eon"-App zu schicken. Mittlerweile sind die Sieger der Remixe gekürt worden.

Auf den dritten Platz geschafft hat es Nicolas Hornez (alias "Arkitek") mit "Eon Remix Part 3"

Die beiden zweiten Plätze gehen an Liz Cirelli mit "Let There Be Light" und Laurent Drugmand mit "Souvenir" .

Der Sieger ist Miha Brodnik mit "Stereopoetica" .

 

In einem Video auf seiner Facebookseite erklärte Jean-Michel, weshalb er diese vier Einsendungen ausgewählt hat. Er sei kein Freund von Rankings und Hitparaden, schließlich seien Musiker keine Sportler, sondern Künstler. Er dankte auch allen anderen Teilnehmern an dem Wettbewerb und riet ihnen, ihren musikalischen Weg weiter zu verfolgen.
Der kurze Siegertitel habe ihn an seine Anfänge erinnert, als er zur Aufnahmeprüfung an der GRM ein Musikstück produzieren sollte. Dafür hätten ihm in einem kleinen Studio nur ein Tonbandgerät, ein Mikrofon, ein Holzblockinstrument, Schere und Kleber zur Verfügung. Er habe damals ganz kurz den Klang des Holzblocks aufgenommen, kopiert und dann in der Geschwindigkeit manipuliert wie ein DJ mit seinen Schallplatten. Herausgekommen sei das kürzeste Stück aller Bewerber und damit sei er dann ausgewählt worden.
Beim Sieger-Remix habe ihm gefallen, dass der Remixer dieses Risiko eines so kurzen Stücks auf sich genommen habe.

Das Video gibt es hier.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.