"The Green Concert" und mehr...

JMJ in Riad - Foto: Sony Music
JMJ in Riad - Foto: Sony Music

Urlaubsbedingt hängen wir ein wenig mit der aktuellen Berichterstattung hinterher. Aus diesem Grund können wir auch nur einen Rückblick auf Jean-Michels jüngstes Konzert in Riad werfen und schauen, was es sonst noch so Neues gab und gibt.

Zunächst ist Euch ja sicher unser neues Design aufgefallen. Schon länger geplant, hat es nun endlich pünktlich zur VÖ von "Planet Jarre" geklappt. Ein dickes Dankeschön an Felix, der das super gemacht hat!

Auch Sony Music hat uns freundlicherweise einiges Material (z.B. Fotos) zur Verfügung gestellt, das wir auch verwenden konnten.

Nun aber zum "Green Concert". Einige Tage vor dem Event in Hamburg tauchten erste Hinweise im Netz auf, dass Jean-Michel ein Konzert in der Saudi-arabischen Hauptstadt Riad plant. Als Termin wurde der 23. September genannt, also offenbar alles sehr kurzfristig. Die offizielle Bestätigung in Form einer Pressemitteilung kam dann erst am 21. September. Das Konzert sollte demzufolge anlässlich des 88. "Saudi National Day" stattfinden. Dieser ist offizieller Feiertag und wird immer am 23. September anlässlich der Staatsgründung begangen. Mit dem Konzert solle auch die Ambitionen des Königreichs im Hinblick auf Umweltschutz, erneuerbare Energien und eine bessere Zukunft des Planeten symbolisiert werden, hieß es in der Pressemitteilung. Daher wurde Jean-Michels Bühne auch komplett mit Strom aus Solarpanelen versorgt. Zugleich solle das Konzert ein Zeichen für Hoffnung und Entwicklung insbesondere an die saudische Jugend sein, so der Pressetext weiter.

Schauplatz sollte das "King Abdullah Financial Center" im Norden der Hauptstadt sein, wobei das Konzert als "High-tech / civic concert happening" angekündigt wurde.

So war es dann in der Tat am vergangenen Sonntag auch. Die Dimension erinnerten in der Tat an gute alte "City In Concert"-Zeiten. Auf der recht großen Bühne tummelten sich während der 105 Minuten des Konzerts neben Jean-Michel noch Claude Samard und Jerôme Gueguen. Das Financial Center diente dabei als "Leinwand" für großformatige Laserprojektionen. Ansonsten kamen die bekannten LED-Vorhänge der "Electronica"-Tour zum Einsatz. Denn im Prinzip war dies auch ein weiteres "Electronica"-Konzert, wie die Trackliste zeigt:

Trackliste "The Green Concert"

  • Coachella Opening
  • Automatic Part 2
  • Oxygene Part 2
  • Circus
  • Web Spinner
  • Exit (Instr.)
  • Equinoxe 7
  • Conquistador
  • Oxygene 8
  • Zero Gravity

  • Oxygene Part 19
  • Zoolookologie
  • Equinoxe Part 4
  • Glory
  • Oxygene Part 4
  • Oxygene Part 17
  • The Architect
  • Chronologie Part 4
  • Rendez-Vous Part 4
  • Stardust
  • The Time Machine

Im Vorfeld gab es auch diverse Videos, mit denen auf das Konzert hingewiesen wurde, die wir hier zusammengestellt haben:

Video der General Entertainment Authority

Proben

Fotos der Proben

Interview mit JMJ

Weiteres Interview und Bilder von den Proben

Das Konzert selbst wurde von zwei Fernsehsendern übertragen, allerdings nicht komplett. Ein Sender brachte nach einer knappen halben Stunde ausführlichste Nachrichten, auf dem anderen Sender wurden teilweise bis zu vier verschiedene Kamerabilder gleichzeitig gezeigt, die u.a. auch Feuerwerk zeigten, das aber nicht zur Musik synchronisiert war, sondern möglicherweise einfach anlässlich des Feiertages an anderer Stelle abgebrannt wurde. Das Publikum war aber ganz offensichtlich begeistert.

Das Konzert begann mit einem Countdown, bei dem riesige Ziffern mit Lasern auf die Hochhäuser projiziert wurden. Die Laserprojektionen sollen 500 qm groß gewesen sein. Interessant ist in jedem Fall auch festzuhalten, dass Jean-Michel zwar das Stück "Exit" spielte, den Edward Snowden-Part aber komplett wegließ.

Nach dem Konzert zeigte sich Jean-Michel überzeugt, dass es wichtig sei, als Künstler zu positiven Veränderungen beizutragen, um der jüngeren Generation dabei zu helfen, eine bessere Zukunft zu formen.

 

Fotos vom Konzert

Videoimpressionen vom Konzert

Video der General Entertainment Authority

 

Konzertbeginn (ca. 20 Min.)

Exit bis Conquistador

Equinoxe 4 (Ausschnitt)

Glory (Ende) & Oxygene 4

 

Weitere News

Nachzutragen ist noch ein Video der "#jmjseries", das sich mit dem Jahr 1986 und den Konzerten in Houston und Lyon befasst und das Ihr in unserer Rubrik "Videos" finden könnt.

Der "Brisant"-Beitrag wurde erst am 18.9. gesendet: Brisant .

Heute hat Jean-Michel nun ein weiteres Videoprojekt angekündigt: "Planet Jarre: The Podcast". Jean-Michel hat hierzu gemeinsam mit dem britischen Schauspieler, Schriftsteller und Musiker Matt Berry (der selbst großer Jarre-Fan ist) fünf Episoden aufgezeichnet, in denen sich die beiden über Jean-Michels Reise in die elektronische Musik in den letzten 50 Jahren und auch in Zukunft unterhalten. Morgen gibt es die erste Episode mit dem Titel "The Early Years", die weiteren Episoden folgen dann immer mittwochs. Zu hören sein wird das Ganze auf Spotify, Deezer und iTunes. Einen Teaser gibt es bereits auf Spotify: Planet Jarre: The Podcast Teaser .

Zwischenzeitlich ist im Netz ein Stück aufgetaucht, bei dem es sich um den Titel "Flying Totems (Movement 2)" aus "Equinoxe Infinity" handeln soll. Allerdings wurde das Ganze nicht auf offiziellem Wege veröffentlicht. Die Spieldauer des Stücks passt aber, ebenso passen die Soundeffekte zu Beginn nahtlos an die von "The Watchers (Movement 1)".

UPDATE 26.09.

Eine Besprechung von Planet Jarre findet sich auf dem seit 2003 bestehenden Gothik und Alternative Webzine "mindbreed.de": Rezension auf mindbreed.de

Und hier gibt es noch ein Interview mit einem gutgelaunten, fast schon aufgedrehten Jean-Michel vor dem Konzert in Riad.

UPDATE 02.10.:

Jean-Michel hat ein weiteres Video der #jmjseries veröffentlicht. Bemerkenswert ist, dass er diesmal einen ziemlichen Zeitsprung macht und sowohl die Alben "Revolutions" und "Waiting For Cousteau" wie auch die Konzerte in London und Paris La Défense auslässt. Stattdessen geht es in dem (ziemlich kurzen) Video um das Jahr 1992 (richtig müsste eigentlich 1993 sein) und das Album "Chronologie" sowie die anschließende Tournee "Europe In Concert". Das Video findet Ihr in unserer Video-Rubrik.

UPDATE 04.10.

Die zweite Episode von "Plante Jarre: The Podcast" ist online. Im Gespräch mit Matt Berry erzählt Jean-Michel hier über "Oxygene", was bei ihm einige lustige Erinnerungen zurückgebracht habe, wie Jarre auf Instagram schreibt. Zu finden ist der Podcast auf Spotify, iTunes und Deezer.

UPDATE 09.10.

Video Nr. 8 der #jmjseries ist online. Darin erzählt Jean-Michel über das 1997 erschienene Album "Oxygene 7-13" und das im gleichen Jahr veranstaltete Konzert in Moskau, bei dem u.a. die Kosmonauten der Mir-Raumstation Teil der Show waren. Oxygene 8 nennt Jean-Michel ein gelungenes Beispiel dafür, Sequenzen und Melodien (also zwei der Kompositionsstile, in die er seine "Planet Jarre"-Compilation unterteilt hat) zu kombinieren. Das Video findet Ihr in unserer Video-Rubrik.

 

Und: Die deutsche Welle berichtet nach nunmehr knapp einem Monat auch schon in ihrer TV-Sendung "Euromaxx" über die "Planet Jarre"-Show in Hamburg und Jean-Michels Premierenbesuch dort. Zu finden hier (ab 7:50).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

Kommentar von Dominique |

Tja, irgendwie blöd, wenn Medien derart hinterher hinken... .Aber besser spät, als nie!!!

Kommentar von Jarre-Fan |

JMJs offizielle Spotify-Setlist des 'Green Concert':

https://open.spotify.com/user/jean-michel_jarre/playlist/0kVi8CPfb5z5Xbcg5tfsBw


1. Coachella Opening - 3:58
Jean-Michel Jarre • Coachella Opening

2. Automatic, Pt.2 - 2:58
Jean-Michel Jarre , Vincent Clarke • Electronica 1: The Time Machine

3. Oxygene, Pt.2 - 7:46
Jean-Michel Jarre • Oxygène

4. Circus - 3:09
Jean-Michel Jarre , Siriusmo • Electronica 2: The Heart of Noise

5. Exit - 6:19
Jean-Michel Jarre , Edward Snowden • Electronica 2: The Heart of Noise

6. Equinoxe, Pt.7 - 7:48
Jean-Michel Jarre • Equinoxe

7. Conquistador - 3:06
Jean-Michel Jarre , Gesaffelstein • Conquistador

8. Oxygene, Pt.8 - 3:54
Jean-Michel Jarre • Oxygene Trilogy

9. Zero Gravity - 6:46
Jean-Michel Jarre , Tangerine Dream • Electronica 1: The Time Machine

10. Oxygene, Pt.19 - 5:45
Jean-Michel Jarre • Oxygene Trilogy

11. Zoolookologie - 3:43
Jean-Michel Jarre • Planet Jarre (Deluxe-Version)

12. Equinoxe, Pt.4 - 7:05
Jean-Michel Jarre • Equinoxe

13. Glory - 3:56
Jean-Michel Jarre , M83 • Electronica 1: The Time Machine

14. Oxygene, Pt.4 - 4:06
Jean-Michel Jarre • Oxygène

15. Oxygene, Pt.17 - 4:20
Jean-Michel Jarre • Oxygene 3

16. The Architect - 4:43
Jean-Michel Jarre , Jeff Mills • Electronica 2: The Heart of Noise

17. Chronology, Pt.4 - 4:08
Jean-Michel Jarre • Planet Jarre (Deluxe-Version)

18. Rendez-Vous II, Pt. 4 - 2:19
Jean-Michel Jarre • Planet Jarre (Deluxe-Version)

19. Stardust - 4:36
Jean-Michel Jarre , Armin van Buuren • Electronica 1: The Time Machine

20. The Time Machine - 3:52
Jean-Michel Jarre , Boys Noize • Electronica 1: The Time Machine

Kommentar von Dominique |

Und in der französischen Ausgabe des RS findet sich auch ein aktuelles Interview. :)

http://www.zoolook.nl/forum/viewtopic.php?p=203456&sid=f67a5978e9c8541cde599009ba0d0b23#203456

Kommentar von Dominique |

Neu in der Presselandschaft: Nach einem Bericht, in dem JMJ sein Lieblingsvinylalbum "Stretches of Spain" vorstellte und einigen Kritiken wird in der kommenden Ausgabe Nr.23 auch ein Interview mit Jarre enthalten sein.

https://de-de.facebook.com/MINTMagazin/

@Heike: Wann kommst Du eigentlich in die PF-Ausstellung? ;)