Welcome To The Other Side: VR-Konzert an Silvester

Welcome To The Other Side

Was tun in diesem Jahr an Silvester? Das wird sich mancher fragen. Wegen Corona fallen alle Parties und sonstige Veranstaltungen aus. Auf Twitter fragt Jean-Michel neugierig nach den Plänen seiner Fans zum Jahreswechsel. Und das wohl nicht ohne Grund, denn er plant zu diesem Termin ein weiteres "Virtual Reality"-Concert, da "echte" Konzerte nach wie vor nicht möglich sind. Schauplatz soll diesmal die nach einem Brand schwer beschädigte Kathedrale Notre Dame sein. Das Projekt wird den Titel "Welcome To The Other Side" tragen und wird bereits auf diversen Webseiten der VR-Szene als "von allen Geräten universell zugänglich" beworben. Produzent wird, wie bereits im Juni bei "Alone Together", Louis Cacciuttolo sein.

Auf der Website vrdays.co sind weitere Details zu finden. Dort heißt es:

"Nach dem Erfolg von Jean-Michel Jarres Phygitalkonzert "Alone Together", das im Juni 2020 aufgeführt wurde (über 10000 Personen in VR während des Konzerts und 1,2 Millionen Aufrufe in 24h auf sozialen Netzwerken), haben wir beschlossen, das Konzept auf die nächste Stufe zu heben und wollen zeigen, dass die Monetarisierung dieser Art von virtuellen Veranstaltungen Realität ist.

Als eine Hommage an Notre-Dame, ist "Welcome to the Other Side" ein Konzert zur Silvesterfeier, das gleichzeitig in verschiedenen Räumen stattfinden:

- im Social VR durch VR-Headsets oder über PC,
- online über Mobiltelefone, Tablets oder PCs, direkt zugänglich über Social Media-Plattformen
- vor Ort mit einem stummen Video des Konzerts, das live direkt auf die Fassade von Notre-Dame projiziert wird

Nach dem Konzert werden Wiederholungen des Social VR-Erlebnisses im VRChat gegen eine Gebühr verfügbar sein und auch eine eigenständige App
wird käuflich zu erwerben sein und kann in Stores heruntergeladen werden.

Louis Cacciuttolo | CEO / Produzent
Antony Vitillo | CTO, Chefentwickler
Jean-Michel Jarre | Musiker, Künstler
Vincent Masson | Grafiker

Der Radiosender France Inter soll das Konzert zudem ab 23:30 Uhr live übertragen.

Einen ersten Eindruck, wie das Ganze aussehen wird, kann man mit diesem Video bekommen (ohne Ton).

Wir bleiben dran und halten Euch auf dem Laufenden.

UPDATE 05.12.:
Hier gibt es noch ein weiteres Testvideo zum Silvester-VR-Konzert (diesmal auch mit Ton).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?

Kommentar von Luis |

Wow - die projection mappings in dem Video gefallen mir wirklich sehr!

Kommentar von Heike |

Vielen Dank Matthias für die weitergehende Recherche zu dem Thema. Schade, dass das Video ohne Ton ist.

Wunderbar, dass er uns an Silvester auf diese Art und Weise wieder mit einem Konzert beschenkt . Ich freue mich drauf !!!